ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Georg Wieghaus

Anna und die wundersame Reise im Ballon


Regie: Claudia Johanna Leist

Es scheint ein ganz normaler Heißluftballon zu sein, der eines Tages in Onkel Theobalds Garten notlanden muß. "Ikarus und Co." steht auf der reichlich lädierten Hülle. Und aus dem Korb klettert ein schimpfendes kleines Männchen. Es trägt eine etwas altmodische Ledermontur und nennt sich "Der ewige Bruchpilot". Anna und ihr Onkel Theobald kümmern sich fürsorglich um den Kleinen und sein Gefährt und beschließen dann, ihn auf seiner nächsten Reise zu begleiten. Anna wollte schon immer mal mit so einem Ding fahren. Und ihr Onkel, der geniale Erfinder und Tüftler, wittert die Chance, endlich berühmt zu werden. Er möchte unbedingt einmal um die ganze Welt, weil das noch nie jemandem mit einem Ballon gelungen ist. Bald darauf startet die neue Crew. Der Ballon erreicht den Jetstream und treibt mit 200 Stundenkilometern Richtung Osten, den Bergen des Himalaja entgegen. Die Sicht ist klar, die Stimmung ausgelassen - bis plötzlich im Luftraum von Bagdad aus allen Himmelsrichtungen fliegende Teppiche auftauchen und den Ballon zur Landung zwingen wollen...

Georg Wieghaus war Lehrer, Museumspädagoge und Verlagsleiter. Heute lebt und arbeitet er als freier Autor und Lektor in Köln. Für LILIPUZ schrieb er bisher die Hörspiele "Anna und die Kunst", "Hoch hinaus - Turmgeschichten", "Anna und das Rätsel der Sphinx", "Im Land der Harfe", "Anna sucht den Mond", "Anna und das Leichentuch aus der Domschatzkammer" und "Anna und der Fluch des weißen Wals".

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1999


Erstsendung: 13.05.1999 | 46'40


Darstellung: