ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Donald Barthelme

Das Konservatorium

übersetzt aus dem Amerikanischen


Übersetzung: Marianne Frisch

Bearbeitung (Wort): Martin Kluger

Komposition: Stanley Walden

Regie: George Tabori

In diesem Hörspiel sprechen zwei Frauen miteinander. Äußerer Anlaß ist die Aufnahme ins Konservatorium, die der einen, Maggie, gelang, der anderen, Hilda, nicht. Sie nimmt ihre Abweisung ernst, da sie willkürlich erscheint. Beide Frauen haben die gleiche Mentalität, den gleichen Wortschatz. Sie schwätzen um die Wette, gestatten sich Sentimentalität oder Sarkasmus, bringen sich redend in Stimmung(en). Im Wechsel von banaler Konversation zu Assoziationen, die aus dem Unterbewußtsein stammen, entsteht ein sinnentbundenes Reden, das sich verselbständigt. Die zwei Frauen werden sprachlich portraitiert als Töchter der "guten" amerikanischen Gesellschaft, für die "samll talk" eine Art existenzrettenden Wortzaubers darstellt.

Donald Barthelme (1931-1989), amerikanischer Schriftsteller, veröffentlichte Romane und Kurzgeschichten. In den 1980er Jahren wurden weitere Hörspiele von ihm auf deutsch produziert; zuletzt 2004 „Der König“ (NDR).

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk / Süddeutscher Rundfunk 1980


Erstsendung: 08.05.1980 | 60'30


Darstellung: