ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Jitka Henryková

Das Netz


Übersetzung: Alexandra Baumrucker, Gerhard Baumrucker

Komposition: Eugen Illin

Regie: Otto Kurth

"Nun bin ich 50 - immer schon als Schüler habe ich mir eingebildet, daß ich den großen Erfolg bei Frauen haben werde, wenn meine Schläfen silbrig zu schimmern beginnen, und jetzt fällt mir das Haar gleich büschelweise aus - Vlasta, was war sie begeistert für den Sport, sie war meine erste große Liebe, und Slavek hat sie mir kurz vor dem Ziel weggeschnappt. Nein, die einzige, die ich wirklich geliebt habe, war Mascha, aber auch die wußte ich nicht zu halten. Nie habe ich die Chancen meines Lebens zu nutzen gewußt." Es sind nicht die Erinnerungen, deren unablässige Folge Eda den Schlaf raubt. Was ihn wachhält, ist der brodelnde Lärm der "Maschine Stadt", sind die wechselnden Geräusche der Großraumwohnung, in der er lebt - und das Schnarchen einer Kollegin, die sich aus ihrem quälenden Ehealltag zu ihm geflüchtet hat, unfähig wie er, zu anderen eine lebendige Beziehung zu finden.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1970


Erstsendung: 27.07.1970 | 63'45


Darstellung: