ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Neil LaBute

Bash - Latterday Plays - Stücke der letzten Tage


- Medea redux - Iphigenie in orem - A Gaggle of the Saints


Vorlage: Bash (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Frank Heibert

Komposition: Henrik Albrecht

Dramaturgie: Manfred Hess

Regie: Leonhard Koppelmann

In "Medea redux" erinnert sich eine junge Frau, wie sie mit 14 von ihrem Lehrer verführt, geschwängert und verlassen wurde und an ein letztes Wiedersehen Jahre später, gemeinsam mit ihrem Kind. In "Iphigenie in orem" beichtet ein Geschäftsmann Probleme im Beruf und den plötzlichen Kindstod seiner neugeborenen Tochter. Und in "A Gaggle of the Saints" erzählt ein College-Paar von einer glamourösen Ballnacht, an deren Rande der Mord an einem Homosexuellen steht. Drei Taten geschehen ohne Grund in einem jungen, glänzenden, düsteren Amerika dieser Zeit. Drei Mörder bekennen, was für sie gar kein Bekenntnis ist, sondern nur die nüchterne Feststellung eines Faktums. Der Tod von anderen als Nebenbeiprodukt eines eigenen tödlich normalen Lebens. Neil LaBute wurde für sein Stück "BASH" bei einer Kritikerumfrage der Zeitschrift "Theater heute" zum "besten ausländischen Autor der Spielzeit 2000/ 2001" gewählt. "Bash" hingegen ist ein Stück, das, wie ein Hörspiel geschrieben, seine Radioumsetzung geradezu formal einfordert und über die Intimität der Stimme erst seine ganze Wirkung erzielt. Der englische Untertitel "Latterday plays - Stücke der letzten Tage" - spielt auf die Mormonen und ihre Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage an, auf die Latterday-Saints.

Neil LaBute, geboren 1963, lebt als Dramatiker und Drehbuchautor in Fort Wayne/Indiana, USA. Bekannt wurde er mit seinen Filmen "In the Company of Men" (1997) und "Nurse Betty" (2000).

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 2001


Erstsendung: 27.02.2002 | 117'58


CD-Edition: hr audio 2002


REZENSIONEN

Matthias Schümann: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 28.02.2002. S. 52. | Götz Schmedes: In: Funk-Korrespondenz. 50. Jahrgang. Nr. 9. 01.03.2002. S. 33.


Darstellung: