ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Juliu Edliss

Abel, wo ist dein Bruder?

übersetzt aus dem Russischen


Übersetzung: Ingeborg Gampert

Bearbeitung (Wort): Waltraud Stiegele

Regie: Horst Loebe

Ein heißer Mittag führt in einem russischen Badeort an der Küste des Schwarzen Meeres zwei Männer zusammen. Ihr scheinbar absichtslos begonnenes Gespräch bringt ein Wiedererkennen. Als sie sich das letzte Mal sahen, waren sie beide Soldaten, russische Gefangene in einem deutschen Lager. Der eine von ihnen entkam nur durch einen Zufall dem Tod bei einer Massenerschießung. Der andere verdankt seine Nachkriegskarriere der Tatsache, daß er von seinen siegreichen Landsleuten aus einem KZ befreit werden konnte. Was sich damals wirklich ereignete, als sie noch zusammen im Gefangenenlager waren, - davon sind sie beide wohl die einzigen überlebenden Zeugen. Und sie wissen auch, daß sie sich diesmal nicht trennen werden, ohne abgerechnet zu haben.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Hessischer Rundfunk / Österreichischer Rundfunk 1966


Erstsendung: 29.11.1966 | 82'00


Darstellung: