ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Nanni Balestrini

Angaben der Mutter William Calley's im Prozeß über das Massaker von Song-My


Übersetzung: Renate Chotjewitz, Peter O. Chotjewitz

Regie: Peter O. Chotjewitz

Im Prozeß gegen Leutnant William Calley erzählt die Mutter des Angeklagten, was ihr zu ihrer Familie, ihrem Mann und ihrer Tochter, einer bekannten Wasserskisportlerin, in den Sinn kommt. Zu ihrem Sohn sagt sie: "Er kann gleichzeitig ein Kind und ein ernsthafter Mann sein. Dieses Kindergesicht scheint immer durch bei ihm, es ist der Schlüssel zu seiner Persönlichkeit." Das Massaker von Song-My erwähnt sie mit keinem Wort. - Die Autorin läßt den Monolog von verschiedenen Positionen sprechen, um auf diese Weise die Anonymität und Allgegenwart einer scheinbar harmlosen und ehrbaren Bürgermentalität über einen persönlichen Fall von Versagen zu stellen.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1973


Erstsendung: 24.06.1973 | 34'35


Darstellung: