ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Christoph Buggert

Auslandsgespräch


Regie: Heinz Günther Stamm

Vater feiert seinen Sechzigsten, und seit Stunden wartet er mit Mutter auf das große Ereignis dieses Tages: den Telefonanruf aus Amerika, bei dem man endlich einmal wieder mit dem Sohn sprechen, seine Stimme und die der jungen Frau und des Enkelchens hören wird, das "drüben" geboren wurde. Die Zeit des Wartens dehnt sich, und mit den Erinnerungen, die sich einstellen, werden auch die schmerzlichen Stationen des Weges gegenwärtig, auf dem sich der Sohn dem Elternhaus entfremdete. Dem begabten Jungen hatte der Vater noch voll Stolz das Studium ermöglicht, aber dann - als der Sohn sich einem Beruf zuwandte - wurden die peinlichen Situationen immer häufiger, bei denen man aneinander vorbeiredete. Und heute nun läßt der Anruf aus Amerika es Gewißheit werden: Man spricht nicht mehr dieselbe Sprache.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1967


Erstsendung: 26.03.1968 | 61'35


REZENSIONEN

Rolf Floß: Sächsische Zeitung. 17.06.2002. S. 17.


Darstellung: