ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Linda Teßmer

Am Schwarzen Mann


Dramaturgie: Hans Bräunlich

Regie: Joachim Staritz

Zwischen den beiden Ortsteilen Schalente und Kremsmühlen liegt ein verwilderter Park, der den Namen trägt "Am Schwarzen Mann". Hier verunglückt der Volkspolizist Wolfgang Schütze. War es aber wirklich ein Unfall? Und wenn nicht, galt das Attentat dem ABV (Abschnittsbevollmächtigter) Schütze? - Die dörfliche Gegend um Schalente und Kremsmühlen wird langsam zur Stadt. Was für Menschen leben hier und wie werden sie mit diesen Veränderungen fertig? Die Kriminalisten, die den Unglücksfall "Am Schwarzen Mann" aufzuklären haben, werden mit all diesen Fragen konfrontiert. Sie finden heraus, daß das Attentat Harald Kasch galt. Fenke, der mit seiner Schwester zusammenlebt, wollte aus Angst vor Einsamkeit Kaschs Heirat mit ihr verhindern.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1973


Erstsendung: 11.08.1973 | 60'10


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: