ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Irmgard Keun

Das kunstseidene Mädchen


Vorlage: Das kunstseidene Mädchen (Roman)

Bearbeitung (Wort): Anne Gabrisch

Dramaturgie: Wolfgang Beck

Regie: Wolfgang Brunecker

Die Stenotypistin Doris will dem eintönigen Trott in der Kanzlei eines Provinzadvokaten und den ärmlichen Verhältnissen ihres Elternhauses entkommen. So macht sich die achtzehnjährige auf in das Berlin des Jahres 1931, um das große Glück zu suchen. Aber das nächtliche Gefunkel der Großstadt und die Tête-à-Têtes mit reichen Lebemännern können schließlich die schlimme Ernüchterung und nackte Existenzangst nicht zudecken. Sie findet zu sich selbst zurück und schöpft neuen Mut.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Angelika WallerDoris
Ruth GlößTherese
Doris AbesserTilli
Genia LapuhsFrau Molle
Christoph EngelErnst
Wolfgang OstbergKarl
Hans-Edgar StecherJunge
Hans OldenbürgerLippi Wiesel
Fritz-Ernst FechnerSchlappweißer


 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1975


Erstsendung: 29.05.1975 | 50'57


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: