ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Öffentliche Veranstaltung, Kurzhörspiel



Hans Helge Ott

Ach, Götz!

Ein Dramolett in zwei Teilen (Live-Hörspiel)


Komposition: Telstars

Dramaturgie: Holger Rink

Regie: Hans Helge Ott

Ruhrgebiet. Gegenwart. Polizist ist er wohl eher durch Zufall geworden, jedenfalls sind die meisten seiner Freunde Kriminelle, Huren und Halunken jeder Art. Er sitzt niemals am Schreibtisch, hängt dauernd am Hubschrauber. Bildung hat er nicht - aber seine verschwitzte Jacke trägt er wie kein Zweiter. Die Frauen lieben ihn, für die Kollegen ist er manchmal nur schwer zu ertragen. Wäre er kein Fernsehstar, dann gäbe es ihn wahrscheinlich überhaupt nicht. "Ach, Götz!", das Live-Hörspiel, ist eine kleine, augenzwinkernde Hommage an das so ungewöhnliche Fernsehidol Schimanski und seinen Darsteller. Im Rahmen der Radio Bremen Kriminacht wurde es von vier Schauspielern und vier Live-Musikern vor Publikum gespielt.

Hans Helge Ott, geboren 1951 in Bremen, hat einen Studienabschluss in Grafik-Design, seit 1977 ist er Autor und Regisseur beim Radio, gelegentlich auch beim Fernsehen und beim Theater. Seit 1987 arbeitet er als Regisseur für Radio Bremen.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 2002


Erstsendung: 24.09.2002 | 18'53


Darstellung: