ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel


Mundart und Musik


Eckhard Grauer, Bernd Kohlhepp

An fremden Feuern oder Panierte Helden


Sprache des Hörspiels: schwäbisch


Regie: Thomas Vogel

Hämmerle und Leibßle stehen einmal nicht an ihrem Lieblingsstammplatz, dem Tresen im Schwanen, sondern wähnen sich beim Erwachen im Himmel. Was war passiert? Langsam kommt die Erinnerung wieder, ein Feuerwehrfest, die Katze der Frau Schwertfeger, die es zu retten galt, ein neuer Schulte mit sächsischem Einschlag, ein pensionierter Schulmeister, der das Dichten entdeckt und dazwischen die beiden schwäbischen Spießerexistenzen Hämmerle und Leibßle, die sich durch den Dschungel ihrer selbstinszenierten Absurditäten kämpfen. Brandgefährlich und überzwerch die Geistesblitze des durchtriebenen und hinterhältigen Hämmerle. An seiner Seite der phlegmatisch gutwillige und behäbige Riese Leibßle mit zuweilen köstlichen Einsichten. Die Erzkomödianten Bernd Kohlhepp und Eckhard Grauer garantieren heitere, herzergreifende und zwerchfellreizende Momente in diesem Hörspiel.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2001


Erstsendung: 05.01.2002 | 55'00


Darstellung: