ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Stefan Heym

Crusaders / Kreuzfahrer (8. Teil: Der Verrat)


Vorlage: Der bittere Lorbeer (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Werner von Grünau

Bearbeitung (Wort): Caren Fischer

Dramaturgie: Thomas Fritz

Regie: Walter Adler

Im gespenstisch ruhigen Neustadt flüchtet Bing zu Frieda. Zu spät bemerkt er, dass die Deutschen zurückkommen - er als einziger der im Ort gebliebenen Amerikaner kann sich retten. Troy übernimmt das Konzentrationslager, ohne auf Widerstand zu stoßen. Aber dann steht er 6000 kranken, verhungerten Menschen mit leeren Händen gegenüber, während seine Soldaten ihre ohnmächtige Wut über das, was sie entdecken mussten, an den verbliebenen SS-Wachmannschaften auslassen. General Farrish präsentiert am nächsten Morgen der Presse das befreite Lager und entzieht Troy die Verantwortung für die Kompanie. Im Ruhrgebiet, wo sich die Deutschen noch halten, verhilft Obersturmbannführer Pettinger dem Generalfeldmarschall zum Heldentod. Als die Propagandaeinheit mit ihren Lautsprechern direkt vor den deutschen Linien operiert, fällt Bing. Kurze Zeit später ist auf der Elbbrücke bei Torgau für Yates und Abramovici dieser Kreuzzug zu Ende.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 2003


Erstsendung: 15.12.2003 | 28'57


CD-Edition: Random House Audio 2004


AUSZEICHNUNGEN

4. Platz hr2-Hörbuchbestenliste Mai 2004 (CD-Edition)


Darstellung: