ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Andreas Hornschuh, Matthias Hornschuh

100 Meter


Komposition: Andreas Hornschuh, Matthias Hornschuh

Realisation: Andreas Hornschuh; Matthias Hornschuh

100 Meter Köln werden von 11 Passanten beschrieben. In kurzen Texten zwischen Lyrik und Prosa wird der Kölner Hohenzollernring zwischen Rudolfplatz und Friesenplatz multiperspektivisch zum Leben erweckt. Ein Stück Asphalt, einige Jahre Vergangenheit, Wege durch die Fremde, Verkehr auf der Straße und daneben, ein Nachmittag auf dem Ringfest, Kölsche und Menschen an sich, Dreck & Design, Kunst & Küche, Kinderfragen und Taubenreinkarnation spiegeln sich in Chören und Cluster, Atmos und Soundscapes, Loops und Samples.

Andreas und Matthias Hornschuh, geboren 1973 und 1968, haben die Einflüsse einer akademisch-musikalischen Ausbildung ebenso gierig aufgesogen wie den Staub der Straße als Rockmusiker. Aus dem stilistischen Spagat zwischen Sinfonieorchester und Rockband haben sie sich inzwischen befreit und leben und arbeiten in Köln als Filmkomponisten und Musikproduzenten. Im Juni 2002 gewannen die Brüder auf der 4. Internationalen Filmmusik Biennale in Bonn den Europäischen Förderpreis der GEMA, AKM, SACEM und Fondation SUISA für eine Komposition zu dem Kurzfilm "Just in Time" von Kirsten Winter.

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2003


Erstsendung: 25.10.2003 | 49'02


Darstellung: