ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Miklos Gyarfas

Angst und Bang


Übersetzung: Barbara Frischmuth


Regie: Friedhelm Ortmann

Von Miklos Gyarfas, einem der erfolgreichsten ungarischen Lustspielautoren, hat der WDR bisher die Hörspiele "Im Labyrinth der Treue" (1966) und "Ein Detektivspiel" (1969) gesendet. In der Burleske "Angst und Bang" mischt er mit leichter Hand Humor und Gesellschaftskritik und widmet sein Stück "den Briefträgern und denen, die Post zugestellt bekommen". Der Briefträger Janosch fühlt sich für die schlechten Botschaften verantwortlich, die er zu überbringen hat. In seinen Angstträumen verfahren die Empfänger mit ihm wie in der Antike die Herrscher mit den Unglücksboten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Martin HeldSchriftsteller
Fritz LichtenhahnJanosch, der Briefträger
Gustl HalenkeErschi, seine Frau
Ursula von ReibnitzAlt-Mütterchen
Kurt LieckBariton-Väterchen
Maria KrasnaSopran-Mütterchen
Fritz Leo LiertzTenor-Väterchen
Ruth StephanFrau Hertelendi
Martin HirtheHerr Mutschani
Friedrich W. BauschulteGeneraldirektor der Post
Karin BuchaliFriedensstatue mit Palmzweig


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1973

Erstsendung: 25.07.1973 | 40'00


Darstellung: