ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel, Porträt



Heinz Rühmann, N. N.

"Sehr verehrter Heinz Rühmann ..."

Zum 100. Geburtstag von Heinz Rühmann


Vorlage: Briefe an Heinz Rühmann

Bearbeitung (Wort): Torsten Körner

Dramaturgie: Holger Rink

Regie: Gottfried von Einem

"... Sie sind der beliebteste deutsche Schauspieler des vergangenen Jahrhunderts." Im Nachlass des Schauspielers finden sich zahlreiche Fanbriefe, die Rühmann aufbewahrte. Sie belegen eindrucksvoll, wie sehr sich das Publikum seinem Star anvertraut, sich ihm öffnet, ja mitunter hingibt. So sind diese Briefe nicht nur eindrucksvolle Dokumente über die Beziehung zwischen Star und Publikum, sondern auch eine Fundgrube von anrührenden Alltags- und Lebensgeschichten. Der Star wird zum Freund, Anwalt, Vertrauten, zum Beichtvater und Partner, zum erhofften Geliebten oder zum Bruder.

Heinz Rühmann (1902-1994) spielte in mehr als hundert Kino- und Fernsehfilmen mit und war in einer Vielzahl von Theaterrollen zu sehen. Seine bekanntesten Filme sind "Die drei von der Tankstelle" (1930), "Die Feuerzangenbowle" (1944), "Charlys Tante" (1955), "Der brave Soldat Schwejk" (1960). Heinz Rühmanns letzter Film war Wim Wenders' "In weiter Ferne, so nah!" (1993).

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 2002


Erstsendung: 01.03.2002 | 20'52


Darstellung: