ARD-Hörspieldatenbank


Originaltonhörspiel


Aus der Hörspielwerkstatt


Edgar Hoppe

Ausgangspunkt 1000 Hertz - Begegnungen mit V.

Eine Original-Ton-Dokumentation


Realisation: Karl-Otto Bremer; Edgar Hoppe; Sibylle Jessen; Jutta Liedemit; Hans Rosenhauer

Was ist Lärm? Wer ist davon betroffen? Wir alle, denn Lärm ist unerwünschter Schall. Was dem einen noch Klang , ist dem anderen schon Radau. Lärm macht krank. Lärmerzeuger machen uns krank. Lärmerzeuger sind wir. Potentielle Lärmquellen finden sich im Haushalt, in der Luft, auf der Straße, in den Fabriken. Sollen wir Lärm als gegeben hinnehmen? Gibt es Zusammenhänge zwischen Energieverbrauch und Lärm? Die Sendung berichtet vom Wohn-, Arbeits- und Freizeitlärm. Der Autor spricht mit Menschen, die unter Lärm leiden. Der Autor befragt dne Lärmschützer V. und begleitet ihn bei seiner Arbeit. Der Lärmschützer V. führt den Hörer in die Welt der Lärmeskalation, des Lärmterrors. Es entsteht das akustische Bild einer Gesellschaft, die mit Lärm lebt, die unter Lärm leidet, die sich mit Lärm noch betäubt. Unsere Zeit, die sich hektisch, progressiv, dynamisch laut gibt, läßt uns langsam taub werden. Wann ist es soweit, daß wir uns gegenseitig nicht mehr hören können?

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1977


Erstsendung: 08.10.1977 | 72'20


Darstellung: