ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Öffentliche Veranstaltung


Bezeugt und protokolliert

Eine szenische Dokumentation über Menschen unserer Zeit


Gisela Steineckert, Horst Dembny, Hans Ulrich Klingler, Joachim Staritz, Siegfried Pfaff

Bezeugt und protokolliert: Kreis Weißwasser


Komposition: Reiner Bredemeyer, Paul Dessau

Regie: Joachim Staritz

Vier Hörszenen, in denen Situationen aus dem Leben von Menschen aus dem Kreis Weißwasser in der Niederlausitz dargestellt werden.

Bd. 1: Am Tor der Baustelle des Kraftwerks Boxberg versucht ein Mann vom Pförtner auf das Betriebsgelände vorgelassen zu werden. Ein Lehrausbilder berichtet über einen Auszubildenden aus Vietnam, der nach der Rückkehr in seine Heimat bei einem amerikanischen Luftangriff ums Leben kam. Es werden Szenen aus dem Leben des Fleischers Heinz Marko (ph) aus Weißwasser dargestellt (Fortsetzung auf Bd. 2).

Bd: 2: Ab 00'06 singt Helga Hahnemann die "Ballade vom Förster und der schönen Gräfin" von Bertolt Brecht. Berichtet wird über den Arbeiter Horst Viehweg (ph) vom Kraftwerk Boxberg. Unterbrochen durch Lieder und Musik.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Heidi Weigelt
Helga Hahnemann
Rudolf Christoph
Lothar Schellhorn
Georg Helge
Hans-Edgar Stecher

Joachim John

Moderator: Hans Misersky

 

Musiker: Gerald Schleicher (Klarinette), Ewald Koch (Klarinette), Otto Pischkitl (Fagott)

 


 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1972


Erstsendung: 29.09.1972 | 76'39


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: