ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Wolfgang Kirchner

Begrenzte Veränderung



Regie: Hans Gerd Krogmann

"Ein Schülerstreik als Folge eines mißlungenen Betriebspraktikums. Was an herkömmlichen Schulen als Disziplinproblem verkannt oder verschleiert wird, stellt sich an einer Gesamtschule als politischer Konflikt dar. Chancengleichheit und soziale Integration sind Ziele dieser neuen Schulform. Aber auch in der Gesamtschule bleiben die Chancen ungleich verteilt, und soziale Integration findet nur gegen den Willen der Schulleitung statt. Ein authentischer Fall wird nachgespielt. Dazu berichtet im Originalton eine ehemalige Gesamtschullehrerin, wie durch Arbeitsüberlastung und politisches Engagement ihr Familienleben zerstört wurde." (W. Kirchner) Wolfgang Kirchner, 1935 in Danzig geboren, war Dramaturg am Düsseldorfer Schauspielhaus, an den Wuppertaler Bühnen und am Münchner Residenztheater. Hörspiele: "Rabentage", "Fluchtversuch", "Menschenleeres Land", "Solon, Solon". Fernsehspiele: "Ein Humanist", "Paul Esbeck", "Arme klauen nicht", dazu Übersetzungen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heiner SchmidtDr. Siegfried Rämisch
Gerd BaltusLothar Libossek
Katinka HoffmannRenate Bielitzer
Bodo PrimusRolf Forbeck
Sabine PostelIlona
Christian KorpDieter
Cay-Michael WolfWerner
Wolfgang PeauChristoph
Henning GisselManfred Haucke
Frank Barufski
Gert Becker
Karin Buchali
Wolfgang Engels
Oswald Fuchs
Harald Meister
Alwin Joachim Meyer
Matthias Ponnier
Margit Spielmeyer
Rosemarie Voerkel
Charly Wagner
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutsche Rundfunk GmbH (Köln) 1973

Erstsendung: 24.04.1973 | 51'40


Darstellung: