ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel



Eva Maria Mudrich

Abschied von Jeanette Claude


Regie: Andreas Weber-Schäfer

In einem Experiment sollen Gedanken und Sinneseindrücke von einer auf eine andere Person übertragen werden. Die Welt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten wesentlich verändert. Durch Reduzierung alltäglicher Verpflichtungen auf ein Minimum ist es möglich geworden, sich auf die Beschäftigung mit geistigen Werten zu konzentrieren. In allen reformierten Ländern der Erde treffen sich die Menschen regelmäßig in ihren Wohngemeinschaften zum Gedankenaustausch. Jeanette Claude, die an dieser Entwicklung maßgeblich beteiligt war, ist jedoch mit dem Erreichten nicht zufrieden. Bei ihrer Suche nach vollkommener geistiger Partnerschaft zwischen den Menschen und Völkern stößt sie auf den Wissenschaftler Karel Weniger, der unter Ausschluß der Öffentlichkeit an einer Erfindung arbeitet, mit deren Hilfe sich die elektromagnetischen Schwingungen des menschlichen Gehirns bündeln und von einer Person auf eine andere übertragen lassen. Jeanette Claude sieht eine Chance zur Verwirklichung ihrer Ideen und bereitet mit dem Erfinder ein Experiment vor, bei dem sie die Gedanken und Wahrnehmungen einer zufällig ausgewählten Testperson empfangen soll. Aber das Ergebnis ist niederschmetternd. Die übertragenen Denkvorgänge lösen Assoziationen aus, die ihren eigenen völlig fremd sind. Banalste Gedanken lassen eine Flut unverständlicher, fremdartiger Eindrücke über sie hereinbrechen. Bleibt nur die bittere Erkenntnis, daß die Verständigung zwischen zwei Menschen auf rein geistiger Ebene unmöglich ist. Als sie zum ersten Mal sich selbst mit den Augen eines anderen erblickt, ist der Schock so groß, daß Weniger das Experiment erschrocken abbricht. Wenig später kommt Jeanette Claudeums Leben. Während Karel Weniger nach einer technischen Erklärung für den vermeintlichen Fehler an seinem Apparat sucht, versuchen die übrigen an dem Experimen t Beteiligten so zu leben, als hätte es eine Jeanette Claude nie gegeben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dagmar AltrichterJaenette Claude
Iris ErdmannMarga Feldmann
Hermann TreuschKonstatin Popoff
Rolf BeckerKarel Weniger
Gert TellkampfChef
Eleonore WeisgerberStimme
Ulrich von DobschützDirk


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1974


Erstsendung: 22.04.1974 | 56'49


Darstellung: