ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Lewis Carroll

Alice - hinter den Spiegeln (1. Teil der zweiteiligen Fassung (Langfassung))

Eine bürgerliche Ausschweifung in zwei Teilen nach Lewis Carroll


Vorlage: Alice hinter den Spiegeln (Roman)

Sprache der Vorlage: englisch

Bearbeitung (Wort): Heinz von Cramer

Regie: Heinz von Cramer

Über dem weltberühmten Märchen "Alice im Wunderland" wird oft die Version vergessen, die Lewis Carroll danach schrieb: "Alice hinter den Spiegeln". Heinz von Cramer meint zu seiner Funkinterpretation: "André Breton machte bereits darauf aufmerksam, daß die Zerstörung der geistigen Konventionen des 19. Jahrhunderts durch die alice-Romane von Carroll den Boden vorbereitete für die großen künstlerischen Bewegungen unseres Jahrhunderts. Ich möchte diesen Nachweis gerne führen in einer freien akustischen Collage-Komposition, einer gleichsam musikalischen, symphonischen Neustrukturierung der Texte aus unseren heutigen Literatur- und Realisations-Erfahrungen heraus."

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1975


Erstsendung: 31.10.1975 | 44'50


Darstellung: