ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel, Kriminalhörspiel



Jan Weiss

Babel 1929 - Die Abenteuer eines Traumdetektivs (Haus der tausend Stockwerke)


Vorlage: Das Haus mit den tausend Stockwerken (Dum o tisíci patrech) (Roman )

Sprache der Vorlage: tschechisch

Übersetzung: Jan Svoboda, Charles Moisse

Bearbeitung (Wort): Hermann Ebeling

Regie: Andreas Weber-Schäfer

Ein Geheimauftrag führt einen Mann in eine von der Außenwelt isolierte, totalitär verwaltete Gesellschaft in einem tausend Stockwerke hohen Haus. Bar jeder Erinnerung und ohne Kenntnis seiner Identität steigt er eine endlose Treppe empor. Ein Papier in seiner Rocktasche weist ihn endlich als den Detektiv Peter Brok aus, dem man zeitweilig das Gedächtnis blockiert hat, um ihn gefahrlos nach Babel einschleusen zu können, einem unermeßlich großen Betonmonolithen ohne Fenster und Türen, dessen Herrschaftsstrukturen er erkunden soll. Während er sich langsam an die Wirklichkeit herantastet, verdichtet sich sein Eindruck, daß die Menschen hier als Sklaven eines Despoten leben. Inmitten einer alptraumhaften Menge, in der jeder mit dem Feilbieten von Drogen zum Träumen und Vergessen oder von billiger körperlicher Liebe beschäftigt ist, lernt er einen Blinden kennen, der beim Bau der ersten 800 Stockwerke dabei war und sein Augenlicht durch einen härtenden Zusatz im Beton verloren hat. Von ihm erfährt er, daß "Marduktown", wie die Bewohner Babel nennen, schon weit über tausend Stockwerke zählt und immer weiter wächst. Ohisver Marduk, Erbauer und Herrscher dieses gigantischen Imperiums, wird als Wohltäter und Gott verehrt. Niemand kennt ihn, niemand hat je sein wahres Gesicht gesehen, aber er hat seine Augen und seine Ohren in allen Wänden. Mit Hilfe einer Dissidentin lernt Brok die Kosmos-Import-Export kennen, die eine Raumflotte unterhält und all denjenigen eine Fahrkarte zu den Sternen verkauft, die des Lebens in Marduktown überdrüssig sind. Erst in letzter Minute stellt sich heraus, daß sich hinter der Fassade der Kosmos eine kaltblütige Tötungsmaschinerie verbirgt. Aber es gibt auch Widerstand. Rebellierende Arbeiter sollen schon achtzig Stockwerke in ihrer Gewalt haben. Als Brok jedoch endlich zu den Aufständischen vordringt, sind sie unter dem Einfluß von Drogen zu einem Haufen tanzender Verrückter geworden. Die gleichen Drogen, die die Bewohner Marduktowns in künstlichen Träumen wiegen, beginnen auch Brok wieder in jenen Zustand zu versetzen, in dem er Babel betreten hatte.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1979


Erstsendung: 14.05.1979 | 52'50


Darstellung: