ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Ernst-Otto Schlöpke

Alleen

Fünf niederdeutsche Kurzhörspiele


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Serge Weber

Regie: Hans Helge Ott

Allein sind hier fünf Menschen mit ihrem Problem und fünf Schauspieler mit "ihrem" Hörspiel. Aber es sind keine Monologe, sondern Dialoge mit Partnern, die nicht antworten können: mit dem eigenen Spiegelbild oder dem Grab des toten Feindes, mit der Katze oder dem Ehemann, dem vor Kummer die Sprache versagt. Fünf anrührende Begegnungen "im Vorbeigehen" mit Menschen auf verlorenem Posten.

Ernst-Otto Schlöpke, 1922 in Neustadt, Holstein, geboren, lebt seit rund vier Jahrzehnten in Bremen. Er gehört zu den produktivsten niederdeutschen Autoren, sein erstes Hörspiel ging bereits 1952 über den Sender. Es folgten rund 50 weitere Hörspiele, daneben fand er mit Theaterstücken, mit Gedichten und zahlreichen kleinen Erzählungen, die in vielen regionalen Zeitschriften in ganz Norddeutschland gedruckt wurden und werden, sein Publikum. Schlöpke erhielt 1963 den Freudenthal-Preis. 1970 wurde er mit dem Hans-Böttcher-Preis der Stiftung F.V.S. ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk 2005


Erstsendung: 21.01.2006 | 35'33


Darstellung: