ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Georges Govy

Carlos und der Esel


Vorlage: Madonna ohne Wunder (Erzählung)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Doris Wilbrandt

Komposition: N. N.

Dramaturgie: Maria Diedrichs

Regie: Joachim Herting

Ein amerikanischer Filmregisseur bietet dem kleinen Carlos an, in seinem neuen Film mitzuspielen, aber nur unter einer Bedingung: Er muß einen Esel mitbringen! Carlos ist überglücklich. Ist das nicht die Chance seines Lebens? Er, ein kleiner spanischer Junge, wird plötzlich berühmt werden! Auf den Filmplakaten in aller Welt wird man sein Bild sehen können! Und er wird Geld verdienen, viel Geld! Das Mandelnverkaufen brachte ihm ohnehin nichts ein, es langte weder für ihn noch für seine kranke Mutter und den kleinen, ewig hungrigen Bruder Luis. Doch nun wird alles anders! Er wird verdienen, und alle werden sich satt essen können! ... Aber halt! Sollte er nicht einen Esel mitbringen? Natürlich, das hätte er fast vergessen! Ohne Esel nimmt ihn der Regisseur nicht. Wer aber hat einen Esel in seinem Dorf? Nur der alte Felipa, der Wassermann ... (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans Hardt-HardtloffFelipe
Hans KnötzschSammy
Fred LudwigLeutnant
N. N.Carlos
N. N.Louis


 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1964


Erstsendung: 16.08.1964 | 39'40


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: