ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel, Kurzhörspiel



Linde von Kayserlingk

Aber am meisten mitten im Herzen


Komposition: Henning Rabe

Dramaturgie: Christina Schumann

Regie: Beate Rosch

Die Geschichte spielt in der Gegenwart, in irgend einer großen Stadt in Deutschland. Es ist Alltag. Der 14-jährige Hotte will am Nachmittag mit seinen Freunden durch die Stadt ziehen, im Kneipenvorraum am Flipper spielen oder in der Röhre die neuen Amateurbands anhören. Doch da gibt es ein Problem: Er muss seine 8-jährige Schwester Pike mitnehmen. Zu allem Unglück erleben sie im U-Bahnhof, wie ein betrunkener Mann die Treppe herunterstürzt und sich verletzt. Hotte verweigert jede Hilfeleistung. Er hasst solche Typen. Als die Sanitäter den Betrunkenen abtransportiert haben, sammelt er mit Pike die Sachen des Betrunkenen auf und will gehen. Da stellt ihn die Polizei, und erst auf dem Revier wird klar, dass dieser betrunkene Typ Hotte's und Pike's Vater ist... (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funkhaus Berlin 1991


Erstsendung: 15.06.1991 | 26'05


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: