ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Walentin Chorell

Acht Spiegel


Übersetzung: Lutz Volke

Komposition: Tilo Medek

Dramaturgie: Lutz Volke

Regie: Albrecht Surkau

Eine Fischersfrau kauft beim Krämer acht Spiegel, einen für jedes Familienmitglied, denn bisher gab es in der armen Fischerkate nicht einen einzigen. Nun wird geschildert, wie sie mit ihrem Geschenk bei der Familie ankommt. Jeder benimmt sich anders vor seinem Spiegel, närrisch, ausgelassen oder feierlich. Nur die 15jährige Tochter Ingalill zerschlägt den Spiegel, weil sie sich häßlich vorkommt. Ein heiteres Stück, in dem die naive, hohe Moral der Armen der Bigotterie des Kleinbürgertums gegenübergestellt wird.

Ein Originalhörspiel aus Finnland.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1974


Erstsendung: 12.11.1974 | 57'36


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: