ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Eckhard Rösler

Banitschek läßt grüßen


Komposition: Wolfgang Preissler

Dramaturgie: Monika Beck

Regie: Manfred Täubert

Dirk ist Sitzenbleiber. Die Eltern schämen sich seiner, und in der neuen Klasse beachtet ihn kaum einer. Nur Xenia wird auf ihn aufmerksam. Dirk verliebt sich in das Mädchen, und aus Furcht, sie könnte es bemerken, verstrickt er sich in ein Netz von Lügen. Er erzählt von seinem Freund Banitschek, den es in Wirklichkeit nicht gibt, der nur in seinen Träumen existiert. In diesem Hörspiel wird das Verhältnis zwischen einem leistungsschwachen Schüler und seiner Umwelt dargestellt. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1977


Erstsendung: 19.03.1977 | 43'46


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: