ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Monika Lätzsch

Das Mädchen von Morgen


Dramaturgie: Elisabeth Panknin

Regie: Christa Kowalski

Sven traut seinen Augen nicht, ein vollendet schönes Mädchen landet auf dem Fensterbrett. Sie behauptet, von "Morgen" zu sein und plaudert einiges über die Zukunft aus, so zum Beispiel, dass es bald keine Lurche und anderes Krabbelgetier geben wird. Sven gefällt das vollsynthetische Supergirl und ihre Zukunft immer weniger, nicht nur, weil Lurche sein Hobby sind. Er versucht, gemeinsam mit seiner Freundin die "Zukunft" zu korrigieren. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988


Erstsendung: 13.11.1988 | 39'55


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: