ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Aleksej Nikolajetisch Tolstoi

Das Märchen von Jemeljan und seiner schönen Tatjana


Vorlage: Das Märchen von Jemeljan und seiner schönen Tatjana (Märchen)

Sprache der Vorlage: russisch

Übersetzung: Margarete Spady

Bearbeitung (Wort): Anne Wiesigel

Komposition: Carlernst Ortwein

Dramaturgie: Grit Goldberg

Regie: Walter Niklaus

Jemeljan, der Leibjäger des Zaren, trifft im Wald auf eine Taube, die sich später als die schöne und kluge Tatjana entpuppt und seine Frau wird. Doch weil der Zar sie zur Gemahlin haben will, soll Jemeljan beseitigt werden. Der Ratsherr muss für den Leibjäger unlösbare Aufgaben erfinden, die ihn vernichten sollen. Doch Tatjanas, allerdings spärliche, Zaubereien, die sie von ihrer Mutter, der Hexe Baba-Jaga, erlernt hat, und die Jemeljan zu nutzen weiß, retten ihm das Leben und lassen ihn sogar die schwerste Aufgabe lösen: Geh dahin, weiß nicht wohin - hol mir das, ich weiß nicht was! (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1980


Erstsendung: 13.02.1981 | 43'50


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: