ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Alban Nikolai Herbst

Anderswo


Komposition: Robert HP Platz

Realisation: Robert HP Platz

"Ein sehr tiefer, weiter Raum. Er ist an seiner scheinbaren Grenze von Lichtern durchsprenkelt, die zugleich an Sterne wie an Leuchtdioden einer riesigen Apparatur erinnern. Inmitten darin sitzt eine Frau. Es gibt keine Verbindung "hinaus", keinen anderen Menschen auch nur in der Ferne. Was immer sie spricht, spricht sie zu sich. Aus dem Off die STIMME 1 der Weltgeschichte, sowie die STIMME 2 des Unbewussten. Beide sind emotionslos, STIMME 1 erinnert an Ritualgesang." (Alban Nikolai Herbst)

Robert HP Platz, geboren 1951 in Baden-Baden, studierte Komposition bei Wolfgang Fortner und Karlheinz Stockhausen und Dirigieren bei Francis Travis. 1980 gründete er das "Ensemble Köln". Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter der Rockefeller Foundation, der Japan Foundation, Förderpreise der GEMA-Stiftung und der Stadt Köln, sowie den B.A.-Zimmermann-Preis der Kölner Gesellschaft für Neue Musik. Als Komponist und Dirigent nahm er an internationalen Festivals teil und dirigierte über 200 Uraufführungen, u.a. von Bussotti, Kagel, Scelsi, Xenakis. Für das Studio Akustische Kunst realisierte er die Stücke "Requiem", "Andere Räume", "HorizontArchitektur" und "Tagesschichten".

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2007


Erstsendung: 05.01.2008 | 47'12


Darstellung: