ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Robin Minard

A.I.R.A.P - Australian Indigenous Radio Art Projekt


Komposition: Robin Minard

Realisation: Robin Minard

"Die Aboriginals glauben, dass ein unbesungenes Land ein totes Land ist, denn wenn die Gesänge in Vergessenheit geraten, stirbt das Land selbst." Bruce Chatwins Bestseller "Songlines" ("Traumpfade") hat die Musikkultur der australischen Ureinwohner weltweit bekannt gemacht. Der kanadische Klangkünstler Robin Minard nähert sich dieser einzigartigen Verbindung von Musik, Landschaft und Alltagsleben nun mit dem Mikrofon. Feldaufnahmen, Interviews, Gesänge, Geschichte und Archivaufnahmen verweben sich zu vielfach übereinander geschichteten Erzählebenen. Minards Radiokomposition besingt mit den Mitteln moderner Klangverarbeitung die gegenseitige Durchdringung von Kultur und Natur.

Robin Minard, 1953 in Montréal, Kanada, geboren, lehrt elektroakustische Komposition und Sound Design an der Bauhaus-Universität Weimar.

A
A

Mitwirkende

Mr. Nelson aus Ali Curung, Regina und Johnny aus den Flinders Ranges Ken, Basel aus Kulumburu, Badger Bates aus Broken Hill, Steve Gumerungi Hodder aus Alice Springs, sowie den Einwohnern der Gemeinde Tjukurla

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2008


Erstsendung: 05.12.2008 | 40'09


Darstellung: