ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Sevgi Demirkaya, Kenan Zöngör

Das Kofferkind


Regie: Uwe Schareck

Ein unbekannter Koffer vor der Wohnung von Georg und Stefanie sorgt für große Aufregung. Kaum geöffnet, entsteigt ihm ein kleines türkisches Mädchen: die sechsjährige Tansu. Als Georg versucht sie anzusprechen, läuft sie verängstigt weg. Kann der alte türkische Nachbar von nebenan helfen? Er scheint tatsächlich Tansu zu kennen. Aber diese Tansu ist eine 36-jährige Frau von heute. Mit märchenhafter Poesie gelingt es dem Autoren-Duo, die Kulturkonflikte türkischer Gastarbeiter der ersten Generation mit dem Lebensgefühl ihrer Nachkommen zu verbinden. Eine Zeitreise, die kulturelle Wurzeln bewusst macht und zugleich von einer Fixierung befreit. "Das Kofferkind" erhielt den zweiten Preis im deutsch-türkischen Hörspielwettbewerb, den die Hörspielabteilung des WDR zusammen mit Funkhaus Europa 2008 veranstaltete.

Sevgi Demirkaya, in der Türkei geboren und im Bergischen aufgewachsen, studierte Grafikdesign und der gebürtige Westfale Kenan Zöngör Ökonomie. Die beiden Autoren, inzwischen Wahl-Kölner, beschäftigen sich seit 2003 intensiv mit Interkultur, Subkultur und kreativen Wegen aus der Ausländer-Sackgasse.

A
A

Mitwirkende

Berfin Yildirim spricht die Rolle  der Tansu | © WDR/S.Anneck

Berfin Yildirim spricht die Rolle der Tansu | © WDR/S.Anneck


Berfin Yildirim spricht die Rolle  der Tansu
© WDR/S.AnneckBerfin Yildirim spricht die Rolle der Tansu
© WDR/S.Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2009


Erstsendung: 12.01.2010 | 49'30


AUSZEICHNUNGEN

2. Platz WDR-Hörspielwettbewerb "Sind sie zu fremd, bis du zu deutsch" 2008


Darstellung: