ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Astrid Göpfrich

Außerhalb der Besuchszeiten


Sprache des Hörspiels: alemannisch


Regie: Maria Ohmer

Klara ist Nachtschwester auf der Krebsstation einer Universitätsklinik. Kein leichter Job: Permanente Überstunden und chronische Unterbesetzung zehren an der Substanz. Intensiv sind auch die Erlebnisse mit den Patienten im Grenzland zwischen Leben und Tod. Zuhause erwartet sie ihr Mann Hans, entlassener Schlussredakteur der regionalen Zeitung, der diese in stiller Rache täglich nach Stilblüten und Rechtschreibfehlern durchforstet. Eines Nachts bemerkt Klara erstaunliche Veränderungen an ihren Patienten, kleine Wunder, die nach und nach die Stimmung auf der Station verbessern. Eine Patientin berichtet schließlich von der nächtlichen Erscheinung eines Engels. Das geht der Realistin Klara dann doch zu weit. Als aber kurz darauf eine Patientin tot im Krankenbett liegt, fragt sich Klara schockiert: Ist jetzt plötzlich ein Todesengel unterwegs auf der Station? Ist womöglich Hans der nächtliche Eindringling? Oder handelt es sich doch nur um das Hirngespinst einer armen Seele?

Astrid Göpfrich, geboren 1968 im badischen Waldshut, studierte Kunst und Literaturwissenschaft in Freiburg, Bremen und Osnabrück. Sie arbeitete in verschiedenen Kultureinrichtungen und ist heute als freie Lektorin, Regisseurin und Autorin für verschiedene Hörbuchverlage tätig. Nach 13 Jahren im norddeutschen Exil lebt sie wieder in Südbaden. "Außerhalb der Besuchszeiten" ist ihr erstes Hörspiel für den SWR.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Susanne-Marie WrageKlara
Boris KonecznyHans/Wesen
Thomas MehlhornDr. Steinhauser
Berthold ToetzkeHerr Tackenberger/Alter Mann
Gisela StrasburgerFrau Morgenthaler
Renate ObermaierFrau Geiger
Larissa IwlewaFrau Lukowitsch
Martin SchleyKommissar Oswalt/Fahrradfahrer
Lion Russel BaumannTürkischer Jugendlicher
Samuel Naegele2. Jugendlicher
Kim EndresMädchen
Martin SchleyHerr Geiger
Klaus GülkerRadiosprecher


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2009


Erstsendung: 11.04.2009 | 45'57


Darstellung: