ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Jonathan Trouern-Trend

Birding Babylon


Vorlage: Birding Babylon. Tagebuch eines Soldaten im Irak (Tagebuch)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Robin Detje

Bearbeitung (Wort): Marcel Beyer

Regie: Iris Drögekamp

Als Jonathan Trouern-Trend, Mitglied einer US-amerikanischen Sanitätseinheit, studierter Biologe und seit seiner Jugend leidenschaftlicher Vogelbeobachter, im Februar 2004 in den Irak abkommandiert wird, beschließt er, ein jedermann zugängliches Internet-Tagebuch zu führen, das über die fremde Tier- und Pflanzenwelt Auskunft geben soll. Die Einträge in "Birding Babylon" werden zu Lebenszeichen eines Naturforschers in Uniform. Wann immer er neben seinen Armeeeinsätzen Zeit findet, beobachtet er Vögel; nahe Bagdad, in Mosul, am Tigris und in den Ruinen von Babylon, bunt gefiederte Eisvögel und Turmfalken in Schutthaufen. Und die oft nur kurzen, während der knappen dienstfreien Minuten notierten Einträge haben in ihrer Beharrlichkeit, Präzision und Ruhe etwas Bestürzendes, und "wir begreifen, dass für den Autor in der Auseinandersetzung mit der Natur eine existentielle Notwendigkeit liegt; ... Die kontinuierliche Naturbeobachtung wird als zivilisatorischer Akt erkennbar, während ringsum die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei verwischt." (Marcel Beyer) "Birding Babylon" zeigt ein Land im Krieg, wie wir es nie kennen gelernt haben. Gegen Ende seiner Einsatzzeit notiert Trouern-Trend zusammenfassend: "Ich hoffe, ich werde eines Tages in den Irak zurückkehren, nur mit Fernglas und Kamera bewaffnet ... Vielleicht werde ich mit einem irakischen Freund die Wüste abfahren, die Flusstäler, die Marschen und die Berge, auf der Suche nach Vögeln, die ich noch nicht gesehen habe. Wir werden darüber sprechen, wie herrlich es ist, ohne Zäune zu leben und dorthin zu gehen, wo die Vögel sind ... Wie nah oder fern diese Zukunft auch sein mag, ich weiß, die Vögel werden warten."

Jonathan Trouern-Trend, geboren 1968 in Boston, lebt als Mitarbeiter des Roten Kreuzes in Marlborough, Connecticut. Er studierte an der University of Connecticut Biologie. Als Nationalgardist und First Class Sergeant diente er im 118. Medizinischen Feldversorgungsbataillon der amerikanischen Armee im Irak.

A
A

Mitwirkende

Slaheddine Ben Saad in der Rolle des Sprechers A | © SWR/Peter A. Schmidt

Slaheddine Ben Saad in der Rolle des Sprechers A | © SWR/Peter A. Schmidt

Slaheddine Ben Saad in der Rolle des Sprechers A | © SWR/Peter A. Schmidt
Mark Rossmann spricht die Rolle des Jon. | © SWR/Peter A. Schmidt

Mark Rossmann spricht die Rolle des Jon.
© SWR/Peter A. SchmidtMark Rossmann spricht die Rolle des Jon.
© SWR/Peter A. Schmidt



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk / Norddeutscher Rundfunk 2010


Erstsendung: 13.06.2010 | 76'54


REZENSIONEN

Eva-Maria Lenz: Doppelter Glücksfall. Thilo Reffert dominiert die ARD-Hörspieltage. In: Frankfurter Allgemeine, 16.11.2010 | Marcel Beyer: Flimmern und Rauschen. "Auf diesen Stoff habe ich gewartet". In: die tageszeitung, 12.11.2010, S.17


Darstellung: