ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Alois Kott, Peter E. Eisold, DJ Illvibe, Bernhard Krämer, Frank Overhoff

Babylon reconstructed


Realisation: Alois Kott; Peter E. Eisold; DJ Illvibe; Bernhard Krämer; Frank Overhoff

Es lebe die Vielfalt! Die "Sprachverwirrung" nach dem biblischen Turmbau zu Babel war eigentlich eine subversive Maßnahme gegen die imperialistische Einheits-Zwangssprache der Turmbauer. Diese Deutung des 11. Kapitels des Buches Genesis legt jedenfalls das Projekt "Babylon_reconstructed" von Alois Kott, Peter Eisold, DJ Illvibe, Bernhard Krämer und Frank Overhoff nahe. In ihrem "Oratorium über die Sprache der Macht, die Macht der Sprache und die globa(l)bylonische Verwirrung der Diskurse" begegnen wir den grotesken Anglizismen der Wirtschaftssprache, den Sprachhülsen des Politikjargons, den Schablonen der Werbung und den Soziolekten der Computerwelt. In sprachchemischen Versuchsanordnungen prallen Texte unterschiedlichster Herkunft aufeinander und türmen sich ihrerseits zu einer wuchernden Sprach-Klangkonstruktion.

Alois Kott, geboren 1950 in Oberhausen, ist Komponist und Kontrabassist. Peter E. Eisold ist Perkussionist und Komponist in Mülheim. DJ Illvibe wurde 1980 geboren und arbeitet in Berlin als DJ und Produzent. Frank Overhoff ist Lyriker und Theologe in Velbert. Bernhard Krämer ist Westfale und Sprecher.

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 03.12.2010 | 50'00


Darstellung: