ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Originaltonhörspiel



Rolf Dennemann

Das Kleine im Großen: Local Hero in Parzelle 43


Dramaturgie: Georg Bühren

Regie: Rolf Dennemann

Das Ruhrgebiet besteht aus 53 Kommunen. Alle gehören zum Projekt "RUHR. 2010". "Kultur durch Wandel, Wandel durch Kultur" ist das über allem stehende Motto des Kulturhauptstadt-Programms, das vor allem mit einigen Großprojekten in die Schlagzeilen kommt. Die geplante Anteilnahme der Bürgerinnen und Bürger gestaltet sich hingegen schwierig. Für eine flächendeckende Beteiligung ist das Ruhrgebiet zu kleinzellig. Der Regisseur, Autor und Schauspieler Rolf Dennemann macht das Abstrakte begehbar und übersichtlich: Nach der Eröffnungsfeier landet er im Labyrinth einer Kleingartenanlage und erlebt eine Irrfahrt durch die 53 Parzellen. Auf kleinstem Raum wird er zum Chronisten, gewinnt einen Einblick in die local-hero-Szene des Ruhrgebiets, trifft auf seltsame Gestalten, schräge Vögel und andere Tiere, Normalbürger, Vernissagen-Hopper, Versicherungsvertreter, Künstler und Banausen. Zwischen Breckerfeld und Dinslaken, Hagen oder Duisburg, stöbert er in Geschichte und Gegenwart. Aus Originaltönen und Fiktion entsteht in der Parzellenwelt seiner Kleingartenanlage ein Jahresrückblick auf das Großereignis "RUHR. 2010".

Rolf Dennemann, geboren 1952 in Gelsenkirchen, beschäftigt sich als Autor und Regisseur vor allem mit ortsspezifischen Inszenierungen außerhalb etablierter Bühnen. Spielstätten sind Industriegebäude, Parks, Hotelzimmer, Brachflächen usw. Rolf Dennemann war einer der Autoren des Hörspielprojekts "Blackbox B1", er veröffentlicht Lyrik und Kurzprosa, schreibt für verschiedene Kulturmagazine und wirkte als Schauspieler in Filmen von Adolf Winkelmann, Tom Tykwer, Fatih Akim oder Detlef Buck mit.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Josef TratnikSprecher
Tirzah HaaseSprecherin
Martin KayshRuhri
Rolf DennemannAutor
Hannes DemmingBürger/"Zwergen-Tom"
Irmhild WillenbrinkBürgerin/Prostituierte/Marika


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2010


Erstsendung: 27.11.2010 | 114'30


Darstellung: