ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Fritz Hochwälder

Das heilige Experiment


Vorlage: Das heilige Experiment (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Wilhelm Semmelroth

Komposition: Kurt Stiebitz

Regie: Wilhelm Semmelroth

In seinem Drama schildert Fritz Hochwälder das gewaltsame Ende jener südamerikanischen Jesuiten-Republik, die die Erfüllung des klassenlosen Idealstaates darstellte, und in der die paradiesische Unschuld der Indianer Grundlage der gesamten wirtschaftlichen und politischen Organisation war. Der Kampf der spanischen Sklavenhändler und Kaufleute gegen die Reservate dieses "Gottesstaates" und die allgemeine Feindschaft, die an den europäischen Höfen gegen die "Gesellschaft Jesu" einsetzte, führte zu dem Entschluss, die Jesuitenrepublik zu stürzen und der Herrschaft der Geistlichen ein Ende zu machen. Die ganze Tragik des menschlichen Zwiespaltes findet in der letzten Szene des Dramas ihren Höhepunkt, als es um die Entscheidung geht, dem Gelübde des Gehorsams zu folgen oder das Werk des Aufbaues und der Nächstenliebe preiszugeben. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter EsserPater Alfonso Fernandez, Jesuitenprovinzial
Bernd M. BauschPater Hundertpfund, Superior
Alf MarholmPater Clarke, Prokurator
Kurt LieckPater Cros
Max EckardDon Pedro de Miura
Hans Müller-WesternhagenDon Arago
Hans Wolfgang ZeigerDon Villano
Ernst HettingSignor Querini
Wilhelm PilgramMynheer Cornelis
Rudolf TherkatzJosé Bustallos
Curt FaberAlvaro Catalde
Hermann WeisseDer Bischof von Buenos Aires
Frank BarufskiCandia, ein Kazike


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 21.04.1949 | 86'10


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: