ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Dieter Rohkohl

Das Leben geht weiter


Komposition: Siegfried Franz

Regie: Fritz Schröder-Jahn

In diesem Hörspiel findet eine Frau, irgendeine von den ungezählten Frauen unserer Tage, die Kraft, den unerbittlichen Daseinskampf mit ihren beiden Kindern durchzustehen, einzig in der Hoffnung auf die Rückkehr ihres vermissten Mannes. Da bringt sie die Nachricht, daß er gefallen sei, an den Rand der Verzweiflung. Sie versucht in ihrer Ausweglosigkeit, die Verantwortlichen am Tode ihres Mannes zur Rechenschaft zu ziehen. Vergeblich! In dieser plötzlichen Leere und der Erkenntnis, daß alles Warten vergeblich und alles Tun umsonst war, verliert sie ihren bisherigen Lebensmut. Aber "das Leben geht weiter" trotz seelischer Erschütterungen und materieller Nöte des einzelnen, selbst wenn es manchmal unerträglich ist. Das erfährt auch sie - durch den Mann, der ihr die Todesnachricht gebracht hat und der sie verläßt, als sie den Anschluß an das tätige Leben wiedergefunden hat. - Ein Schicksal von vielen? Oder doch unser aller, die wir etwas verloren haben und über dessen Verlust wir nur dann hinwegkommen, wenn wir bereit sind, etwas Neues zu gewinnen?

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 28.04.1949 | 75'09


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: