ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Jochen Rausch

Dann sind wir Helden


Komposition: Andreas Bick, Roman Podeszwa

Dramaturgie: Martina Müller-Wallraf

Regie: Martin Zylka

Jojo will ganz groß rauskommen. Mit seiner Band, die sich Die Helden nennt. Es ist 1979, am Vorabend des Punk. Jojo und die anderen Jungs wollen eine Platte aufnehmen. Sie fahren nach Frankreich in ein Ferienhaus in der Bretagne. Ein paar Mädchen sind auch dabei. Sex, Drogen und Rock'n'Roll, das Leben, das Jojo sich immer erträumt hat. Aber nach ein paar Tagen kippt die Stimmung und alle Träume dieses Sommers enden in einem furchtbaren Desaster. Was bleibt, sind Jojos Tagebücher und die Erinnerungen derer, die die Geschichte von Jojo und seiner Band überlebt haben.

Jochen Rausch, geboren 1956, ist Programmchef von 1LIVE (WDR), Musiker und Autor. Zuletzt erschienen von ihm der Roman "Restlicht", in Zusammenarbeit mit dem Sänger Udo Lindenberg die CD "Lindenbergtracks" sowie der Erzählband "Trieb".

A
A

Mitwirkende

Jonas Baeck in der Rolle des Jojo | © WDR/Sibylle Anneck

Jonas Baeck in der Rolle des Jojo | © WDR/Sibylle Anneck


Jonas Baeck in der Rolle des Jojo
© WDR/Sibylle AnneckJonas Baeck in der Rolle des Jojo
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2011


Erstsendung: 13.06.2011 | 53'31


REZENSIONEN

Hans Hoff: So war es vielleicht. In: Süddeutsche Zeitung 10.06.2011, S. 9.


Darstellung: