ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Michèle Sigal

Cartolandia


Übersetzung: Claudia Feldmann

Regie: Claudia Johanna Leist

Die Hähne krähen zur Unzeit und das Röhren des anschwellenden Flusses überdeckt Schritte und Stimmen, auch das Flüstern der toten Kinder auf dem nahen Friedhof. Dann bricht sich das Wasser Bahn. Eine katastrophale Überschwemmung sucht die Slums der mexikanischen Stadt Tijuana heim. Ein Unwetter wächst sich aus zur Sintflut, verantwortet von den Autoritäten. Die Regierung hat mit Absicht dafür gesorgt, dass das Staubecken einbricht, damit dort endlich ein attraktives Banken- und Shoppingcenter entstehen kann, denn schon lange ist ihr dieses "Cartolandia", der Schandfleck Tijuanas, ein Dorn im Auge. Während sich in der Leichenhalle die Neuzugänge türmen, träumt der Gouverneur davon, endlich mit "Cartolandia" aufzuräumen und bereitet sich auf den Besuch des Präsidenten vor.

Michèle Sigal studierte Literaturwissenschaft und Schauspiel. Sie hat in zahlreichen Theaterstücken, Kino- und Fernsehfilmen mitgespielt. Sie übersetzt aus dem Spanischen und schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele. Für ihr literarisches Werk wurde sie mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Sie lebt in Paris.

A
A

Mitwirkende

Albert Kitzl (hinten) als der Mexikaner und Tom Zahner (vorne) als Joe | © WDR/Sibylle Anneck

Albert Kitzl (hinten) als der Mexikaner und Tom Zahner (vorne) als Joe | © WDR/Sibylle Anneck


Albert Kitzl (hinten) als der Mexikaner und Tom Zahner (vorne) als Joe
© WDR/Sibylle AnneckAlbert Kitzl (hinten) als der Mexikaner und Tom Zahner (vorne) als Joe
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2011


Erstsendung: 29.03.2011 | 54'25


Darstellung: