ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Gert Loschütz

Auf der Birnbaumwiese


Vorlage: Auf der Birnbaumwiese (Kinderbuch)

Bearbeitung (Musik): Michael Riessler

Regie: Hans Gerd Krogmann

Die Erzählerinnen des neuen Kinderhörspiels von Gert Loschütz sind Hexen. Sie heißen Luzi, Heta und Vera. Die eine schaut, die andere schreibt, die dritte formuliert, was Heta ins große Birnbaumwiesenbuch schreiben soll. Die drei beobachten Wladimir und Hanspeter, zwei Brüder, die sich mit ihren Steckenpferden auf die Birnbaumwiese verirren. Während der eine weiterreitet, muss der andere, wie die Helden im Märchen, eine Aufgabe lösen und dem Schnitzer am Rand der Wiese einen Birnbaumast bringen. Der Schnitzer schnitzt kleine Pferde daraus und haucht ihnen Leben ein. In der Geschichte vergeht nur eine Nacht, und doch scheinen Jahre vergangen zu sein, als die Brüder sich wiedersehen. Ein Märchen über Trennung und Wiederfinden, über Naturschönes und Kunstschönes.

Gert Loschütz, 1946 in Genthin (Sachsen-Anhalt) geboren, arbeitet seit 1970 als Schriftsteller (auch für das Theater und den Hörfunk). Er erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, unter anderem den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis (1986) und den Rheingau Literaturpreis (2005).

A
A

Mitwirkende

Hörspielregisseur Hans Gerd Krogmann | © HR/Manfred Roth

Hörspielregisseur Hans Gerd Krogmann | © HR/Manfred Roth

Hörspielregisseur Hans Gerd Krogmann | © HR/Manfred Roth
Regine Vergreen spricht die Elfe. | © HR/Manfred Roth
Regine Vergreen als Elfe mit den Musikern Michael Riessler, Rainer Römer und Marco Ambrosini | © HR/Manfred Roth

Regine Vergreen als Elfe mit den Musikern Michael Riessler, Rainer Römer und Marco Ambrosini
© HR/Manfred RothRegine Vergreen als Elfe mit den Musikern Michael Riessler, Rainer Römer und Marco Ambrosini
© HR/Manfred Roth



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 2011


Erstsendung: 17.09.2011 | 50'21


Darstellung: