ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Stephanie Menge

Auferstanden von den Toten


Regie: Angeli Backhausen

"Von den Toten auferstanden? Man hat ihn gesehen?" Für Pontius Pilatus, den Statthalter der Provinz Judäa, sind die Gerüchte über den jüdischen Wanderprediger blanker Unsinn. Zugegeben, das Grab des Gekreuzigten ist leer, aber was beweist das schon? Doch nur, dass Räuber am Werk waren! Davon ist Pilatus felsenfest überzeugt. Haben die Jünger die Leiche gestohlen, damit alle Welt glaubt, Jesus von Nazareth sei de "Messias"? Oder steckt eine antirömische Verschwörung dahinter? Mit Hilfe seiner Spione und Soldaten vefolgt Pilatus jede Spur. Sein Neffe Rufus darf ihn bei den Nachforschungen begleiten - schließlich haben die Eltern den verträumten Jungen hergeschickt, damit er bei Pilatus in die Lehre geht. Doch Rufus kommt zu ganz anderen Ergebnissen als sein machthungriger Onkel...

Stephanie Menge, geboren 1962, arbeitete nach ihrer Studienzeit in Münster und in Cambridge (USA) als Lektorin eines Kölner Kinderbuchverlags. Heute lebt sie als freie Autorin und Übersetzerin mit ihrer Familie in Berlin. Für den Westdeutschen Rundfunk hat sie verschiedene Hörspiele und Features geshrieben, zuletzt: "Sternsucher. Die geheimnisvollen Weisen aus dem Morgenland" (2008) und "Die Nacht von Getsamani" (2009).

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2011


Erstsendung: 02.06.2011 | 48'15


Darstellung: