ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



A Collection of Smiles


Komposition: Alessandro Bosetti

Realisation: Alessandro Bosetti

Fasziniert vom Klang der Worte sucht der Komponist Alessandro Bosetti immer wieder nach Wegen, Musik aus Sprache zu generieren. In seinem aktuellen, von Francis Ford Coppolas Lauschangriff-Thriller "The Conversation" inspirierten Projekt "A Collection of Smiles" konzentriert er sich auf die Polyphonie alltäglicher privater Gesprächssituationen. Allerdings mikrophoniert Bosetti nicht heimlich. Er sperrt seine Gesprächspartner zu einem Blind Date in getrennte Studiokabinen. Die Interaktionsfragmente legt er mit den Experimentalmusikern Kenta Nagai, Johnny Chang und Chris Heenan unter die akustische Lupe, bildet den Raum zwischen den Worten ab und reibt die Stimmen gegeneinander.

Alessandro Bosetti wurde 1973 in Mailand geboren. Er Lebt und arbeitet als Improvisationsmusiker und Klangkünstler in Baltimore und Berlin. Sein Hörstück "Children's America" wurde 2010 mit dem "Special Award" beim 22. URTI Radio Grand Prix ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

Musiker: Alessandro Bosetti (Klavier; E-Piano; Cembalo; Celesta; Elektronische Klangerzeugung), Johnny Chang (Violine), Chris Heenan (Kontrabassklarinette), Kenta Nagai (Gitarre; Ôud)

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2011


Erstsendung: 18.03.2011 | 50'00


Darstellung: