ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica, Wort-Musik-Sendung



Art's Birthday 2012


- Hanno Leichtmann: Les fourmis de Cherbourg (Part 1 & 2) - Hanno Leichtmann: Freedom of Noise - Jan Jelinek: Kennen Sie Otahiti (Teil 1) - Francisco López: Sonopolis - Hanno Leichtmann: Sad Rocket - Jan Jelinek: Kennen Sie Otahiti (Teil 2) - Hanno Leichtmann: Collage, Holz, Papier 2 - Hanno Leichtmann: Sister Pain - Marina Rosenfeld: Plastik Material


Komposition: Jan Jelinek, Hanno Leichtmann

Regie: Frank Halbig

Am 17. Januar 2012 wird der "Art's Birthday" im Gedenken an den Fluxus Künstler Robert Filliou gefeiert. Der behauptete im Jahr 1963, dass exakt vor einer Million Jahren die Kunst geboren worden sei, um präzise zu sein, am 17. Januar, seinem eigenen Geburtstag. Seit Fillious Tod 1987 führen Künstler weltweit den "Art's Birthday" fort: Mit "mailart", Fax und "slow scan tv events". Die vernetzten Events finden an verschiedenen Orten statt. Die einzige Voraussetzung ist, dass jede Gruppe Geburtstagsgeschenke senden und empfangen kann. Die ars acustica group der European Broadcast Union (EBU) organisiert seit acht Jahren eines dieser Events: Über die EBU-Satellitenkanäle "Haydn" und "Liszt" werden akustische Geschenke zwischen den Beteiligten ausgetauscht. Zum fünfjährigen Jubiläum des vierstündigen Live-Konzerts im Medientheater des ZKM/Karlsruhe präsentiert "SWR2 ars acustica" dieses Jahr sound art von und mit Jan Jelinek und Static (Hanno Leichtmann mit Ensemble). Von Jan Jelinek wird das Stück "Kennen Sie Otahiti" ausgestrahlt, von Hanno Leichtmann werden folgende Klangkunst-Werke präsentiert: "Les fournis de Cherbourg", "Freedom of noise", "Sad Rocket", "Sister Pain" und  "Collage, Holz, Papier 2". Von der Komponistin Marina Rosenfeld stammt "Plastik Material". Von Francisco López ist das Stück "Sonopolis" zu hören. 

Jan Jelinek wandte sich nach dem Studium der Philosophie und Soziologie seit seinem Umzug nach Berlin 1995 verstärkt der elektronischen Musik zu. Seine Musik basiert zu großen Teilen auf Samples. Er setzt dies jedoch nicht als wiedererkennbare Zitate ein. Durch ihre starke Verfremdung sind die Quellen der von ihm verwendeten Samples daher nicht immer ohne weiteres identifizierbar. Gleichwohl gibt er in einigen Fällen mit denTiteln seiner CDs Verweise auf seine Quellen oder Einflüsse. Dies trifft auf "Loop Finding Jazz Records" und "Kosmischer Pitch" zu. Ist bei ersterer der Verweis offensichtlich, so wird bei letzterer indirekt im Titel sowohl der CD selbst als auch bei einzelnen Stücken auf den Krautrock der 70er Jahre verwiesen. Für den Art's Birthday wird Jan Jelinek im SWR Archiv auf Sprach-Sample-Suche gehen. "Static" ist ein Solo Projekt von Hanno Leichtmann welches sich zwischen den Polen Song, Track und Improvisation bewegt. Auf seinem neuen Album hat er fast die komplette Echtzeitmusikszene Berlins versammelt. Der Oldschool-Elektroniker und Schlagzeuger Hanno Leichtmann wird im ZKM als Trio mit Sabine Ercklenz (Trompete) und Anna Viechtl (Harfe) neben seinem aktuellen Album "Freedom Of Noise" sein spezielles Geschenk für den Art's Birthday präsentieren, für dessen Ausgangsmaterial er ebenfalls das SWR-Archiv durchstöbert hat.

A
A

Mitwirkende

Sound art von und mit Static (Hanno Leichtmann - im Bild - mit Ensemble) | © SWR/Mareike Föcking

Sound art von und mit Static (Hanno Leichtmann - im Bild - mit Ensemble) | © SWR/Mareike Föcking


Sound art von und mit Static (Hanno Leichtmann - im Bild - mit Ensemble)
© SWR/Mareike FöckingSound art von und mit Static (Hanno Leichtmann - im Bild - mit Ensemble)
© SWR/Mareike Föcking



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk / Hochschule für Gestaltung Karlsruhe / Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe 2012


Erstsendung: 17.01.2012 | 116'58


Darstellung: