ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Erich Kästner

Das lebenslängliche Kind


Vorlage: Das lebenslängliche Kind (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Irene Kürschner

Regie: Fränze Roloff

Ein älterer, schwerreicher Konzerninhaber beteiligt sich anonym an dem Preisausschreiben eines seiner eigenen Werke und - gewinnt! Der Gewinn besteht in einer Ferienreise in die Berge, die der Millionär, als armer Mann getarnt, auch tatsächlich antritt. Was ihm auf dieser Reise alles zustößt, wie das "lebenlängliche Kind im Manne" immer wieder durchbricht, das alles stellt Erich Kästner in witziger, zum Teil etwas beißender Form dar.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rudolf RiethGeheimrat Tobler-Schulze
Ursula LangrockHilde, dessen Tochter
Antonie Schön-SienerFrau Kunkel
Hans-Martin KoettenichDr. Fritz Hagedorn
Sophie CohsäusMutter Hagedorn
Fritz SaalfeldPolter, Portier
Hans KautzJohann Kesselhut
Kurt GlassDirektor Kühne
Lotte RauschFrau Casparius
u.a.


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk


Erstsendung: 19.05.1950 | 60'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: