ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Wilhelm Raabe

Binchen von Boffzen


Vorlage: Hastenbeck (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Hanns Dusterwohld

Regie: Heinrich Koch

"Immeke von Boffzen - die Figuren-, Bildnis- und Blumenmaler, die Herzog Karl zur Förderung des Nützlichen und Schönen in den stillen, abgelegenen Weserwinkel gesendet hatte, sind's gewesen, die auf ihrer Suche nach neuen Mustern und Modellen das liebe, geschäftige 'Bienchen' im Pfarrgarten zu Boffzen entdeckten, es auf ihre Teller, Tassen und Präsentierteller brachten, es in ihr Herz aufnahmen." So sagt Wilhelm Raabe in seiner Erzählung "Hastenbeck". Immeke von Boffzen, eine der schönsten Mädchengestalten Raabes, ist ein Findelkind, das inmitten einer durch Krieg zerrütteten Welt um das Glück kämpft.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ingund MewesBinchen
Hugo R. BartelsWille, Blumenmaler
Wilhelm BartholdyHoltnicker, Pastor von Boffzen
Luscha WendtSeine Frau
Wolfgang GolischHauptmann Uttenberger
Erich UhdePastor Störenfreden
Wilhelm RüterHerzog Karl von Braunschweig
Fritz WolterBörries, Fuhrknecht
Charlotte BadeDörtchen Krüger, Magd
Hermine PieperWackerhalmsche


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 08.07.1955 | 60'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: