ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel, Kriminalhörspiel


Aus den Geheimakten von Scotland Yard


N. N.

Aus den Geheimakten von Scotland Yard (3. Folge: Liebesbriefe)

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Traute Wach

Regie: Eduard Hermann

Mit phantastischen Kombinationen, gewagten Theorien und raffinierten Bluffs hat die Arbeit von Scotland Yard wenig zu tun. Diejenigen, die die Gelegenheit wahrgenommen haben, mit dem NWDR einen Blick in die Geheimakten zu werfen, werden es inzwischen bemerkt haben. Diese Sendereihe zeigt die oft grausame Folgerichtigkeit, wie es aus manchmal recht "menschlich-verständlichen" Gründen zu Verbrechen kommt, wie sie aber ebenso folgerichtig von den Organen der Polizei aufgeklärt werden. In den meisten Fällen könnte man "Ursache und Wirkung" als Titel über die erwähnten Fälle schreiben. Heute wird von Liebesbriefen die Rede sein, mit denen es eine besondere Bewandtnis hatte. Auch dieser Fall wird beweisen, daß die Gesellschaft sich oft an Verbrechen mitschuldig macht, ohne es zu ahnen. Büßen muß aber immer der Hauptschuldige.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1951


Erstsendung: 31.07.1951 | 30'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: