ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel, Kriminalhörspiel


Aus den Geheimakten von Scotland Yard


N. N.

Aus den Geheimakten von Scotland Yard (5. Folge: Heirat mit Methode)

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Traute Wach

Regie: Eduard Hermann

Vor den Schranken des Gerichts von Old Bailey in London stand im Juli 1915 ein gewisser George Joseph Smith. Fest davon überzeugt, daß man ihm gar nichts nachweisen könnte, musterte er furchtlos die Bank der Geschworenen. Er war angeklagt, seine verschiedenen Frauen, die er gleichzeitig oder nacheinander geheiratet hatte, in der Badewanne ertränkt zu haben. Das klingt zwar grotesk, und dennoch entsprach es der Wahrheit. Seine Opfer, auf deren Vermögen er es abgesehen hatte, waren gestorben, ohne daß sie Merkmale eines gewaltsamen Todes trugen. Ein Polizeiinspektor ließ eine Badewanne im Gerichtssaal aufstellen. Er demonstrierte den Anwesenden die Methode des Mörders. Sie bestand darin, daß er das Opfer an den Füßen ergriff und rückwärts in die Wanne fallen ließ. Die Darstellung der Tat war so überzeugend, daß Smith zum Tode verurteilt wurde, ohne sich zu seiner Schuld bekannt zu haben. Wie alle anderen Fälle der Sendereihe "Aus den Geheimakten von Scotland Yard" hat sich auch dieser Fall kurz nach Beginn des ersten Weltkrieges tatsächlich in England zugetragen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Max EckartErzähler
René DeltgenGeorge Joseph Smith
Ingeborg SchlegelBessie
Heinz von CleveArzt
Carla NeizelMrs. Crossley
Trude MeinzWirtin
Gerhard BeckerInspektor
Curt FaberSergeant
Ingrid SchleeEdith
Erich BrandtSir Eduard Hall
Alf MarholmRichter
Maja ScholzMädchen


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1951


Erstsendung: 04.09.1951 | 30'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: