ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel



Christian Bock

Am Rande der Zukunft

Zunehmender Zynismus und Gleichgültigkeit gegenüber dem Tod setzen eine Entwicklung in Gang, an deren Ende ein globaler Atomkrieg nur folgerichtig erscheint. Was veranlaßt eine junge Frau, als Gesellschaftsspiel für gelangweilte, übersättigte  Partygäste Russisches Roulette vorzuschlagen? Was bringt einen Komparsen dazu, in einem der neuen superrealistischen Filme mitzuwirken, obwohl er weiß, daß er die Aufnahmen nicht überleben wird? Nie zuvor in der Geschichte der Menschheit sind so imponierende Anstrengungen zur Erhaltung des Lebens gemacht worden. Dennoch scheint der Sinn des Lebens für viele immer fragwürdiger zu werden. Die natürliche Ehrfurcht vor dem Tod verliert mehr und mehr an Bedeutung. Angesichts alarmierender Selbstmordstatistiken und der von den Betroffenen für ihr Vorhaben gewählten unzureichenden Mittel greift der Staat selbst regelnd ein und errichtet Institutionen, in denen jeder Lebensüberdrüssige einen Antrag auf Löschung stellen und sich nach Erledigung der notwendigen Formalitäten völlig schmerzlos aus dem Leben befördern lassen kann. Zeitungsmeldungen, wonach die weltpolitische Lage alarmierend und die Möglichkeit eines Atomkriegs in gefährliche Nähe gerückt sei, wiederholen sich so oft, bis sie niemanden mehr ernstlich beunruhigen können. "Bis zum Atom-Tod" ist zum zynischen Gruß geworden. Als die Zentren der Städte im Atomblitz verglühen, längst angekündigt in Tausenden von Leitartikeln, hat keiner mehr Zeit zu sagen, er habe es nicht gewußt. Die wenigen, die hier und da zufällig überlebt haben, sind sich ihrer Ohnmacht bewußt und wehren sich mit Apathie und sinnentleerten Tätigkeiten dagegen, die grausame Wirklichkeit zur Kenntnis zu nehmen. (Pressetext nach Horst G. Tröster: Science Fiction im Hörspiel 1947-1987. Hrsg. vom Deutschen Rundfunkarchiv. Frankfurt am Main 1993)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hannelore HinkelSusanne
Helmuth HinzelmannWalter
Hilde WestermannFrau X/Fräulein Mohns
Trude MoosFrau Giese
Ursula LigockiSie, Sprechstundenhilfe
Götz von LangheimEr
Werner KüffeGastgeber
Sigurd LohdeKapellmeister/Josef Arendt
Margot TroogerSchwester Angelika
Reno NonsensBrack
Ernst KösslingKunze
Karl MeixnerRegisseur
Ronald FeitJeschke
Elisabeth WiedemannKellnerin
Lothar Brixius
Peter Schmitz
Robert Seibert
Rudolf Biedermann
Erwin Scherschel
Lars Doddenhoff
Erika Riemann
Erich Thormann
Gerd Fricke
Maria Madlen Madsen
Ulrich Lauterbach
Otto Schütz
Hans Wehrl
Herbert Ebelt
Anita Mey
Alwin Michael Rueffer
Ernst Ronnecker


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk


Erstsendung: 07.12.1958 | 51'57


Darstellung: