ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel


Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück


Gerhart Herrmann Mostar

Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück (Folge: Strafsache Rudolf Winkler)


Regie: Gerd Fricke

Mit dem Strafgesetzbuch will niemand - mit Ausnahme derer, die sich von Berufs wegen damit befassen müssen - etwas zu tun haben. Verbrecher nutzen die allgemeine Unkenntnis oft genug weidlich aus. Den Erpressern beispielsweise würde das Handwerk gründlich gelegt, wenn allen der Paragraph 154b bekannt wäre: "Ist eine Nötigung oder Erpressung durch die Drohung begangen worden, eine Straftat zu offenbaren, so kann die Staatsanwaltschaft von der Verfolgung dieser Straftat absehen, wenn nicht eine Sühne wegen der Schwere der Tat unerläßlich ist." Die Justiz schützt jeden, der einen Erpresser anzeigt.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 06.05.1954 | 39'50


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: