ARD-Hörspieldatenbank


Kurzhörspiel



Dieter Hassenstein

Brosamen - ist das genug?


Regie: Nicht bekannt

Der Autor versetzt den Hörer in eine Klinik. Dort liegt ein beinamputierter Bildberichterstatter, der nicht gesundet, weil er meint: "Es ist unsinnig, auf einem Bein hinter den Ereignissen herzuhopfen." Hassenstein zeigt, wie dieser "hoffnungslose Fall" die Ärzte zwingt, sich zu wandeln. Sie begreifen, daß sie "Brosamen" austeilten, anstatt dem Menschen den Glauben an sich selbst wiederzugeben.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 14.08.1954 | 30'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: